Rundschau Gaildorf | 10.12.2018 | Markus Weiser

So spielten sie:

Kreisliga B2 Ostwürttemberg TSF Gschwend - FC Eschach  4:2

Torfolge 1:0 Tobias Hofmann (42.), 2:0 Jakob Kämmerling (61.), 2:1 Viktor Stechbart (73.), 2:2 Daniel Krause (81.), 3:2 Baris Bozkus (83.), 4:2 Taner Has (90.)

TSF - FC Eschach vom 09.12.2018

Die TSF Gschwend sind nach dem Sieg gegen den FC Eschach im Titelrennen der B2 Ostwürttemberg wieder dabei.
© Foto: Michael Busse 

 

Wir bedanken uns recht herzlich

bei  Cum Avibus  und der Firma  Stoll  für die neuen Trainingsjacken!!!

ganz rechts: Beate Meyer-Friesch (Cum Avibus - Falknerzeit) und Markus Stoll (Fa. Stoll)

Rundschau Gaildorf | Wolfgang Pfister | 28.11.2018

Die sechsjährige Lea holt auf Anhieb Gold

Sportabzeichen Verleihung 2018 bei den TSF Gschwend

Die Geehrten mit Vertretern der TSF und Bürgermeister Christoph Hald postieren sich auf der Rathaustreppe.
© Foto: Wolfgang Pfister

44 Sportabzeichen hat die TSF Gschwend erfolgreichen Sportlern verliehen.

Der Fußballbezirk Ostwürttemberg und der Württembergische Fußballverband verliehen am 23.November 2018 im Palais Adelmann in Ellwangen an besonders verdiente Vereinsmitglieder den DFB Ehrenamtspreis.

Landrat Pavel und der Fußball Bezirksvorsitzende Ostwürttemberg Jens-Peter Schuller überreichten in dieser Feierstunde Hubert Abele die DFB Ehrenamtsuhr.

Im Alter von 11 Jahren trat Hubert Abele den TSF Gschwend bei. 1985 wurde er Jugendtrainer und trainierte über die Jahre hinweg sämtliche Jugendmannschaften der TSF Gschwend. Seit 2000 hatte er zusätzlich noch das Amt des Jugendleiters inne, über 15 Jahre war er Mitglied des Vereinsausschusses bei den TSF Gschwend. 

Nachdem er als Spieler alle Jugendmannschaften durchlaufen hatte, war er jahrelang als aktiver Fußballer eine große Stütze der 1. Mannschaft, bei denen er über 450 Spiele absolvierte, weitere Spiele als Aushilfe bei der Reservemannschaft folgten. Noch heute sieht man Ihn auf dem Sportplatz als Spieler der AH.

1996 erhielt er die bronzene Ehrennadel,  2001 die Ehrennadel in Silber. 2010 wurde ihm die goldene Ehrennadel der TSF Gschwend verliehen.

Als der demografische Wandel auch Gschwend erreichte, war Hubert Abele maßgeblich daran beteiligt bei der Gründung der Jugendspielgemeinschaft TSF Gschwend / SV Frickenhofen / TSV Sulzbach/Laufen, die bis heute noch Bestand hat.

Seine Leidenschaft für den Fußball, sein Engagement, seine Hilfsbereitschaft blieb auch dem WFV nicht verborgen, weshalb Hubert Abele nun mit dem DFB Ehrenamtspreis ausgezeichnet wurde.

 

 

Vom 31.08.18 bis zum 02.09.18 ging es für 13 Budoka des Dojo Zanshin zu den alljährlichen „Weltmeisterschaften für Amateursportler im Budosport“, den WMAG nach Schwäbisch Gmünd.

Mit 23 Teilnehmernationen und über 1000 Starts, waren diese das größte Wettkampfereignis für unsere Budoka dieses Jahr. In insgesamt 5 Disziplinen traten unsere Sportler jeweils mit bis zu 5 Starts an.

Unter anderem wurde beim Grappling, versucht mit Würfen, Hebeltechniken und Festhaltetechniken versucht, den Gegner zu besiegen. Im MMA light mussten zu diesen Techniken noch Schlag,-und Tritttechniken angewendet sowie abgewehrt werden, was allen Kämpfern sehr viel Kondition, Kraft und Durchhaltevermögen abverlangte. Aber auch in der Disziplin Kata, wobei es auf die korrekte Ausführung und Technik von bestimmten Bewegungsabläufen, forderten die Kampfrichter äußerste Disziplin.

Die Kleinsten durften sich beim spielerischen Kämpfen, dem Rumble, ausprobieren und Wettkampfluft schnuppern.

Das lange und disziplinierte Training vor dem Wettkampf zahlte sich aus und letztendlich wurden unsere Wettkämpfer mit vielen Medaillen und Siegergürteln belohnt.

Das Wettkampfwochenende war ein gelungener Höhepunkt im Sportjahr 2018 und hat gezeigt, dass das Dojo Zanshin trotz relativ kleiner Teilnehmerzahl, durchaus mit großen Sportclubs mithalten kann.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Maris Kronmüller: Rumble, 1. Platz
Elias Kronmüller:
Rumble, 4. Platz
Felix Schober:
Rumble, 1. Platz
Max Schober:
Rumble, 2. Platz

Tom Hofer:    
Grappling 2. Platz, Sport Jiu Jitsu 3. Platz, MMA 3. Platz
Tim Klein:
Sport Jiu Jitsu 3. Platz (u18) und 2. Platz (ü18), Kodokan Kata 3. Platz
Sara Förstner:
Grappling 3. Platz (u18), Grappling (ü18) 3. Platz, Sport Jiu Jitsu 2. Platz, MMA 1. Platz
Kata Einzel 4. Platz, Kata Paar 2. Platz
Tim Rosenkranz
Grappling 1. Platz, Sport Jiu Jitsu 2. Platz, MMA 1. Platz
Max Rupp
Sport Jiu Jitsu1. Platz, MMA 3. Platz
Steffen Kronmüller
Kodokan Kata 3. Platz, Kata Einzel 4. Platz
Jochen Ziehr
MMA 3. Platz

 

 

 

Für 8 Kinder und Jugendliche des Dojo Zanshin Gschwend ging es am 24.11.18 zu einem alljährlichen Highlight: der Kinder- und Jugendwettkampf fand dieses Jahr in Mühlhausen im Täle statt.

Im Training hatten sich unsere Teilnehmer auf beide Teile des Wettkampfs gut vorbereitet.  Erst mussten Techniken gegen diverse Angriffe gezeigt werden. Danach konnten sich die Teilnehmer in verschiedenen Alters,-Gewichtsklassen im Zweikampf messen. Hierbei zeigten alle unsere Teilnehmer sehr viel Konzentrationsvermögen und Biss.

Am Ende des Tages wurden die Ergebnisse der Technikdemonstration, sowie des Zweikampfs zusammengenommen, um die Platzierungen zu errechnen. Ein guter Budoka muss schließlich vielseitig sein und beides können.

Letztendlich konnte sich unser Dojo über insgesamt 8 Medaillen freuen und belegte damit Platz 3 in der Gesamtwertung der Vereine.

Müde, aber glücklich und zufrieden mit diesem letzten Wettkampf im Jahr 2018, ging es dann wieder nach Hause zurück.

Wir gratulieren allen kleinen und großen Wettkämpfern zu ihrer großartigen Leistung, macht weiter so!

Vielen Dank, an alle Budoka, Trainer, Assistenztrainer und Eltern, die unser Dojo auch dieses Jahr wieder fleißig unterstützt und gestaltet haben, um solche Erfolge erst möglich zu machen.

Einzel-Platzierungen:

Felix Schober:     Rumble bis 146cm:  2.Platz

David Schierle:    m,U14, bis 37kg:      1.Platz

Nils Schühle:       mU14, bis 37kg:       3.Platz

Henri Pfisterer:    mU14, bis 52kg:       2.Platz

Elias Kronmüller: mU14, bis 71kg:       3.Platz

Moritz Schierle:    mU18 bis 63kg:        3.Platz

Anni Sterle:          wU14, bis 48kg:        2.Platz

Sara Förstner       wU18, bis 70kg         1.Platz

 

Am vergangenen Wochenende wurden die restlichen Aufbauarbeiten am Skilift beendet.
Der Winter kann jetzt kommen!

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die an zwei Wochenenden im November mit Hand abgelegt hatten.

Gschwender Skilift im Herbst
Gschwender Skilift im Herbst 2018

Zusätzliche Informationen