Am 1. Advent fand wie jedes Jahr der Kindernachmittag der Abteilung Turnen unter dem Motto „Träume“ statt. In der gut besuchten und liebevoll mit Stofftieren, Kuscheldecken, Kissen und Bettchen dekorierten Halle, konnten die Kinder ihre Träume in turnerischer Manier zum Besten geben und dabei den Eltern, Großeltern und Geschwistern zeigen, was sie im letzten Turnjahr in den Übungsstunden erlernt hatten.

Nach einer Begrüßung durch den Abteilungsleiter Turnen, Felix Mangold und Diana Weiser (1. Vorstand), nahm Bürgermeister Christoph Hald die Gelegenheit wahr, einige Grußworte an die Kinder, Übungsleiter und Zuschauer zu richten.

Los ging das Programm dann mit einem Auftritt der Eltern-Kind-Gruppe. Als kleine „Nachtwandler“ waren sie unterwegs. Zunächst hatten sie es sich mitten in der Halle mit Kuscheldecken auf Matten gemütlich gemacht. Einmal aufgeweckt, bewegten sie sich mit Spaß durch die fantasievoll und abwechslungsreich aufgebaute Bewegungslandschaft, mit Balancierbänken, Rutschen, Hindernissen und Krabbeltunneln. 

Die Turnerinnen der Wettkampfgruppe zeigten in ihrem ersten Auftritt „Mannequindreams”, inspiriert von der „Mannequin Challenge“ -  bei der echte Personen wie Schaufensterpuppen in starren Positionen verharren, während sie durch eine weitere Person mit einem Smartphone gefilmt werden -  diese Challenge live:  zunächst verharrten sie, quasi wie im Schlaf in Positionen. Durch einen schrillen Wecker aufgeweckt,  zeigten sie ein dynamisches Programm am Sprung und Stufenbarren.

Dass das Übungsangebot im Freizeitturnen über das klassische Gerätturnen hinausgeht, demonstrierten die Mädchen und Jungen der Freizeitgruppe mit ihrem Auftritt „die Traumtänzer und Traumtänzerinnen spielen Ball“.

Ihren „Turntraum“ inszenierten die Turnzwerge. Nachdem diese schlaftrunken aus ihren Schlafsäcken gekrabbelt waren, präsentierten sie ihr turnerisches Können am Boden, dem Minitrampolin und mit Sprüngen vom Sprungbrett auf den Mattenberg. Als Abschluss dieser gelungenen Darbietung, wurden alle Mädchen mit dem Siegerplatz auf dem Podest belohnt!

Nach der Pause und der Ehrungen der Übungsleiter, denen im Namen des Vereins durch die Abteilungsleitung Turnen für ihr ehrenamtliches Engagement gedankt wurde,  ging es weiter mit dem zweiten Auftritt der Wettkampfgruppe. Bei diesem Auftritt mit dem Namen „mit traumwandlerischer Sicherheit auf und über dem Zitterbalken“,  dem Angstgerät vieler Turnerinnen, zeigten die Mädchen, dass sie hier im letzten Jahr große Fortschritte erzielen konnten

Die Kinder des Vorschulturnens präsentierten ihr turnerisches Geschick zu der Musik „Wir Kinder haben Träume“. Mit beherzten Sprüngen ins Minitrampolin auf den Kasten und mutig über den Schwebebalken balancierend, zeigten die Vorschüler schon wichtige turnerische Grundfertigkeiten und wurden dafür mit großem Applaus belohnt.

Auch der zweite Auftritt der Freizeitgruppe „ Die Traumtänzer und Traumtänzerinnen hüpfen und fliegen über das Minitramp", gewährte einen guten Einblick, was in einer Stunde Freizeitturnen geübt werden kann und wieviel Spaß die Mädchen und Jungen dabei haben.

Der letzte Auftritt des Tages wurde von den Mädchen der Wettkampfgruppe gestaltet. Unter dem Titel „Castingträume“, griffen die Mädchen den Wunschtraum vieler  Jugendlicher auf, einmal an einer Castingshow teilzunehmen und das eigene Talent und Können vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen. Dazu kreierten sie ein eigenes kurzes Showprogramm:  eine Mischung aus „Let’s Dance“ und „das Supertalent“.

Zusätzliche Informationen