Eindrücke vom Abschlusstag des TSF-Fußball-Camps 2017 mit der Deutschen Fußball-Akademie
Samstag, 10. Juni 2017

Link zur Bildergalerie

Drei tolle Fußball-Trainingstage mit der Deutschen Fußball-Akademie

 

Spaß am Spiel und dabei noch etwas lernen. Das waren die Ziele der Verantwortlichen für das diesjährige Fußball-Camp der TSF Gschwend auf dem Sportgelände in Zusammenarbeit mit der Deutschen Fußball-Akademie.

Bei tollem Fußball-Wetter wurden von Donnerstag bis Samstag 40 Kindern und Jugendlichen aus Gschwend und Umgebung die Grundlehren des modernen Fußballs vermittelt. Mit einer großen Abschluss-Präsentation endete am Samstagnachmittag das Camp, wobei auch die Eltern ihre Fitness und ihr Können am Ball an den verschiedenen Trainingsstationen unter Beweis stellen konnten.  

Chefkoch und Herr der Töpfe und Pfannen, Jürgen Fischer und sein Catering-Team sorgten für eine optimale Rundum - Betreuung der teilnehmenden Kinder.   


Jetzt gilt es Danke zu sagen an die Spender, die den Mittagstisch für die Kinder möglich gemacht
haben:

Kronen Apotheke, Zick-Zack Spielwaren, Schreibwaren Grau, Friseur Ockert, Autohaus Ockert, Landhandel Wahl, Kreissparkasse Ostalb, Metzgerei Schneider, Metzgerei Wieland, EDEKA Schneider, AOK, Lammbrauerei Untergröningen, Obstgroßhandel Müller, Loesch GmbH

Unser besonderer Dank geht natürlich auch an alle Jugendtrainer die uns tatkräftig an allen 3 Tagen unterstützt haben, sowie an alle Eltern die uns bei der Abschluss-Präsentation mit Kuchenspenden und Arbeitsdiensten geholfen haben!

 

TSF Gschwend - Abteilung Fußball

Fußball Camp 2017

Rundschau Gaildorf | 06. Juni 2017 | Klaus Rieder (Markus Weiser)

Gschwend landet auf Rang vier

Gegen den Tabellennachbarn TV Lindach begann die Gschwender Truppe stark und hatte durch einen Kopfball von Sorg in der 10. Minute die Chance zur Führung. Eine Zeigerumdrehung später war es Kämmerling, der nach Zuspiel von Has den Ball knapp am Gehäuse der Gäste vorbeisetzte. In der 13. Minute kam Gschwend innerhalb von wenigen Sekunden durch Pfisterer und Sorg zu zwei guten Torchancen. In der 15. Minute spielte Stoll mit einem Zuckerpass Gschwends Torjäger Papadopoulos frei, der sich mit seinem 21. Saisontor zur 1:0-Führung bedankte. Die einzige Torchance für Lindach in der ersten Spielhälfte (38.) wurde durch den Gschwender Torspieler Sackmann entschärft. In der zweiten Spielhälfte bot sich Kämmerling die erste Torchance (50.), doch sein Schuss ging daneben. Lindach hatte jetzt die stärkste Phase und drängte auf den Ausgleich. In der 63. Minute war es wiederum Kämmerling, der sich auf links durchsetzte und mit einem Fernschuss das 2:0 für Gschwend erzielte. Lindach tauchte zwar noch einige Male gefährlich vor dem Tor der Gschwender auf, etwas Zählbares kam jedoch nicht zustande. Gschwend brachte den verdienten Vorsprung clever über die Zeit. Fazit: Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte Gschwend noch den vierten Tabellenplatz erobern.

TSF Gschwend: Patrick Sackmann, Wilhelm Bräuning, Johannes Wahl, Taner Has, Jakob Kämmerling, Marcus Pfisterer, Savvas Papadopoulos, Steffen Lange, Philipp Stoll, Simon Sorg, Jonas Schuster, Patrick Karasek, Thomas Schock, Jan Gornecki, Dominik Grau

Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga B1 Kocher-Rems

Rundschau Gaildorf | 29. Mai 2017 | Klaus Rieder

Savvas Papadopoulos erzielt vier Treffer

Gschwend fand am Anfang nicht richtig ins Spiel und lud die Gastgeber regelmäßig zu Konterchancen ein.  Ab der 25. Minute wurde Gschwend stärker. In der 29. Minute erkämpfte sich  Stoll im Mittelfeld den Ball, und Papadopoulos bedankte sich mit einem unhaltbaren Schuss aus 14 Metern zur 0:1-Führung.

Rundschau Gaildorf | 22. Mai 2017 | Klaus Rieder

Gschwend kommt unter die Räder

Der FCS begann gegen die stark ersatzgeschwächten Gschwender überraschend tiefstehend, hatte aber dennoch in der 5. Minute die erste Chance. Der Gschwender Torhüter Sackmann konnte den Torschuss jedoch parieren. Eine Minute später überspielte Gschwends Spielertrainer Has die Spraitbacher Abwehr. Stoll marschierte auf den Spraitbacher Torwart zu, konnte den Ball aber nicht im Gehäuse unterbringen. Spraitbach war ab der 10. Minute spielbestimmend und hatte unzählige Torchancen, die aber alle vom glänzend aufgelegten Gschwender Torhüter Sackmann entschärft wurden. Von Gschwend war bis auf einen gefährlichen Distanzschuss von Marcus Pfisterer (15.) und einer knapp verpassten Flanke durch Stoll (18.) in der ersten Spielhälfte nicht viel zu sehen. In der 44. Minute ging Spraitbach durch Arnet mit 1:0 in Führung.

Gschwend hatte sich in der zweiten Spielhälfte nach einer deutlichen Ansprache von Spielertrainer Has viel vorgenommen, doch Schmid erhöhte für den Gast auf 2:0. Spraitbach war nun drückend überlegen und erzielte in der 64. Minute durch Yannik Wengert das 3:0. In der 66. Minute verwandelte Fuchs einen Elfer zum 4:0. Ein Eigentor und ein Treffer von Arnet besiegelten die Gschwender 0:6-Heimpleite.

Gschwend hatte sich viel vorgenommen, konnte aber in der zweiten Hälfte nicht mehr dagegenhalten. Spraitbach gewann verdient, wenn auch mit zwei Toren zu viel.

TSF Gschwend: Patrick Sackmann, Wilhelm Bräuning, Johannes Wahl, Patrick Pfisterer, Taner Has, Jakob Kämmerling, Marcus Pfisterer, Savvas Papadopoulos, Steffen Lange, Philipp Stoll, Jonas Schuster, Andreas Stümpfig, Thomas Schock, Jan Gornecki

Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga B1 Kocher-Rems

Rundschau Gaildorf | 15. Mai 2017 | Markus Weiser

Gschwend blamiert sich in Rechberg

Beim Tabellensiebten kommen die TSF Gschwend überraschend sang- und klanglos mit 2:7 unter die Räder. Zudem wurden zwei rote Karten kassiert.

Bereits in den Anfangsminuten hatten Wahl und Gschwends Spielertrainer Has mit Distanzschüssen Pech. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel,  das von vielen Ballverlusten im Mittelfeld gekennzeichnet war. In der 26. Minute kam Rechberg durch einen platzierten Schuss zum 1:0-Führungstreffer. Es dauerte ein paar Minuten, ehe Gschwend wieder Akzente im Spiel setzten konnte. Has scheiterte mit einem Freistoß knapp am  Rechberger Torhüter. In der 43. Minute konnte Hofmann nach einem Freistoß von Has zum 1:1 ausgleichen.  Die Rechberger kamen aber postwendend durch Betz zum 2:1.

Rundschau Gaildorf | 08. Mai 2017 | Klaus Rieder

Knappe Niederlage gegen den Tabellenersten

Die Gschwender Fußballer unterlagen am Sonntag im Heimspiel dem Spitzenreiter TSV Großdeinbach mit  0:1. Den Sieg darf man durchaus als verdient bezeichnen.

TSF - Grossdeinbach Saison 16/17
Foto: Hans Buchhofer
Die Gschwender verloren gestern in der Fußball-Kreisliga B1 Kocher-Rems gegen Spitzenreiter Großdeinbach knapp und hätten am Ende mit etwas mehr Glück ein Remis erreichen können.

Rundschau Gaildorf | 02. Mai 2017 | Klaus Rieder

Müheloser Sieg beim Schlusslicht

Der FC Alfdorf hatte von Beginn an Probleme beim Spielaufbau, da Gschwend die Gastgeber früh unter Druck setzte. Nach einem Pass von Hofmann hatte Kämmerling in der 2. Minute die Chance zur Führung. Der Torwart der Gastgeber konnte den Schuss jedoch parieren. Zehn Minuten später verpasste Stoll eine Hereingabe von Kämmerling nur knapp. In der 26. Minute konnte der Torwart nur mit Mühe einen Fernschuss von Antz parieren. Es dauerte bis zur 41. Spielminute, ehe Papadopoulos den 1:0-Führungstreffer für Gschwend markierte. Gschwends Torjäger stand dabei goldrichtig und beförderte das Spielgerät zum 1:0 über die Linie.

Rundschau Gaildorf | 24. April 2017 | Markus Weiser

Stoll schießt Tor des Tages

Die TSF Gschwend schlagen den FC Mögglingen II mit 1:0, doch die Zuschauer waren mit ihrer Mannschaft nicht zufrieden.

Szene im Spiel TSF Gschwend - FC Stern Mögglingen II vom 23.04.2017
Foto: bu
Torraumszenen waren Mangelware bei der Partie Gschwend gegen Mögglingen. Doch das wird die Gschwender Fans schon kurz nach dem Abpfiff weniger interessiert haben, die freuten sich über drei Punkte.

Zusätzliche Informationen