Jochen Ziehr hat die Jiu-Jitsu-Abteilung der Turn- und Sportfreunde Gschwend im Jahr 2003 mitgegründet. Heute ist er Cheftrainer des Dojo Zanshin.
Peter Lindau hat mit Jochen Ziehr ein Interview geführt, das am 04. Mai 2019 in der Printausgabe der Rundschau Gaildorf erschienen ist.

Zum Artikel.

Am 12. April 2019 war die Anspannung der 9 Budokas des Dojo Zanshin Gschwend groß, es stand die Kyu-Prüfung an.

Die Budokas mussten den Prüfern verschiedenste Abwehrtechniken, Würfe, die Fallschule sowie Randori (Zweikampf) präsentieren. Zudem wurde ihr theoretisches Wissen abgefragt.

Die intensive Vorbereitung auf diese Prüfung wurde belohnt, alle Budokas bestanden unter den strengen Augen von Jochen Ziehr (2. Dan Jiu Jitsu, Dojo Zanshin Gschwend) und Michael und Steffen Kronmüller (1. Dan Jiu Jitsu, Dojo Zanshin Gschwend) die Kyu-Prüfung.

Kyu-Grade

Lars Mantel  weiß-gelb
Felix Schober gelb
Yuri Buschuyv gelb-orange
Elias Kronmüller gelb-orange
Anni Sterle gelb-orange
Henri Pfisterer orange
David Schierle orange
Max Schober orange
Nils Schühle orange

 

 

Für Sara Förstner vom Dojo Zanshin wurde es am Mittwoch, 20. März 2019 ernst. Da sie am letzten Prüfungstermin in Gschwend verhindert war, fuhr sie ins benachbarte Schechingen und legte dort mit Bravour ihre Prüfung zur nächst höheren Graduierung ab.

Unter den aufmerksamen Augen der Prüfer Sihan Sepp Oberhollenzer (7. Dan) und Jochen Ziehr (2. Dan) zeigte Sara, dass sie das Zeug für den grünen Gürtel (3. Kyu) hat. Neben dem präsentieren einer Kata sowie der Demonstration von Wurf- und Abwehrtechniken, durfte Sara auch noch ein paar Runden im lockeren Sparring bestehen. Nach 1,5 h war es geschafft und sie durfte den neuen Gürtel aus den Händen der Prüfer entgegennehmen. Diese waren mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden und ermutigten sie so weiter zu machen.

Die Abteilung Jiu Jitsu gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur erfolgreich bestandenen Prüfung und wünscht weiterhin viel Erfolg auf der Suche nach dem weiteren Weg im Budosport.

Dojo-interne Termine  
   
12. April 2019 Gürtelprüfung
30. Mai bis 02. Juni 2019 Jiu Camp am Hammerschmiedesee
28. bis 30.Juni 2019  Frauen SV Kurs
derzeit noch offen Trainerfortbildung
   
   
Lehrgänge & Meisterschaften  
   
27. April 2019 Kata-Workshop in 85256 Vierkirchen
10. bis 12. Mai 2019 Iai Jutsu Seminar in Böblingen
18. Mai 2019 Hanbo- und Bo-Jitsu Lehrgang in Enzweihingen
1. Juni 2019 International German Open in Bad Kissingen
15. Juni 2019 Lehrgang in Süssen
13. und 14. Juli 2019 Kinder- u. Jugendseminar auf dem Bläsiberg (Wiesensteig)
13. bis 15. September 2019 World Games in Kroatien
19. Oktober 2019 Deutsche Katameisterschaften in Heubach
15. bis 16. November 2019 Bregenz Open
7. Dezember 2019 Kinder- und Jugendwettkampf in Gschwend

 

Erste Bewährungsprobe in diesem Jahr

Nach monatelangem intensivem Training war es nun so weit: unter Leitung von Roland Kruppa (4. Dan, Dojo Yawara Schw. Gmünd) und Jochen Ziehr (2. Dan, Dojo Zanshin Gschwend) durften 10 Prüflinge des Dojo Zanshin Gschwend darbieten, was sie gelernt hatten.

Für vier der jüngsten Sportler war es sogar die allererste Prüfung, doch diese waren trotz der Aufregung hoch konzentriert und zeigten ihre Fallschule, Wurftechniken und Demonstrationen mit vollem Einsatz und Elan.

Auch die älteren und erfahreneren Sportler konnten während der Prüfung alles abrufen, was sie gelernt hatten und hinterließen auch bei den Zuschauern großen Eindruck. Max Rupp und Oliver Ettle legten die Prüfung zum 4. Kyu (Orangegurt) ab. Oli´s Leistung übertraf die Anforderungen für den 5. Kyu (Gelbgurt) weit und daher wurde ihm durch die Prüfer der orangene Gürtel (4. Kyu) verliehen.

Lea Rosenkranz zeigte in ihrer Prüfung großes Durchhaltevermögen, als sie trotz einer Verletzung weiterkämpfte. Zusammen mit Moritz Schierle bestanden die beiden die Prüfung zum 2. Kyu (Blaugurt). Tim Rosenkranz und Tim Klein legten beide die Prüfung zum 1.Kyu, dem braunen Gürtel, ab. Für ihr dynamisches und anspruchsvolles Programm wurden beide von den Prüfern gelobt.

Am Ende durften sich alle Prüflinge über ein wenig mehr Farbe am Gürtel freuen - und die Prüfer gaben neben dem Lob für die gezeigten Leistungen auch noch den einen oder anderen Tipp vom Prüfertisch aus.

 Gürtelprüfung 2019

 Prüfer und Prüflinge

 

Für 8 Kinder und Jugendliche des Dojo Zanshin Gschwend ging es am 24.11.18 zu einem alljährlichen Highlight: der Kinder- und Jugendwettkampf fand dieses Jahr in Mühlhausen im Täle statt.

Im Training hatten sich unsere Teilnehmer auf beide Teile des Wettkampfs gut vorbereitet.  Erst mussten Techniken gegen diverse Angriffe gezeigt werden. Danach konnten sich die Teilnehmer in verschiedenen Alters,-Gewichtsklassen im Zweikampf messen. Hierbei zeigten alle unsere Teilnehmer sehr viel Konzentrationsvermögen und Biss.

Am Ende des Tages wurden die Ergebnisse der Technikdemonstration, sowie des Zweikampfs zusammengenommen, um die Platzierungen zu errechnen. Ein guter Budoka muss schließlich vielseitig sein und beides können.

Letztendlich konnte sich unser Dojo über insgesamt 8 Medaillen freuen und belegte damit Platz 3 in der Gesamtwertung der Vereine.

Müde, aber glücklich und zufrieden mit diesem letzten Wettkampf im Jahr 2018, ging es dann wieder nach Hause zurück.

Wir gratulieren allen kleinen und großen Wettkämpfern zu ihrer großartigen Leistung, macht weiter so!

Vielen Dank, an alle Budoka, Trainer, Assistenztrainer und Eltern, die unser Dojo auch dieses Jahr wieder fleißig unterstützt und gestaltet haben, um solche Erfolge erst möglich zu machen.

Einzel-Platzierungen:

Felix Schober:     Rumble bis 146cm:  2.Platz

David Schierle:    m,U14, bis 37kg:      1.Platz

Nils Schühle:       mU14, bis 37kg:       3.Platz

Henri Pfisterer:    mU14, bis 52kg:       2.Platz

Elias Kronmüller: mU14, bis 71kg:       3.Platz

Moritz Schierle:    mU18 bis 63kg:        3.Platz

Anni Sterle:          wU14, bis 48kg:        2.Platz

Sara Förstner       wU18, bis 70kg         1.Platz

 

Vom 31.08.18 bis zum 02.09.18 ging es für 13 Budoka des Dojo Zanshin zu den alljährlichen „Weltmeisterschaften für Amateursportler im Budosport“, den WMAG nach Schwäbisch Gmünd.

Mit 23 Teilnehmernationen und über 1000 Starts, waren diese das größte Wettkampfereignis für unsere Budoka dieses Jahr. In insgesamt 5 Disziplinen traten unsere Sportler jeweils mit bis zu 5 Starts an.

Unter anderem wurde beim Grappling, versucht mit Würfen, Hebeltechniken und Festhaltetechniken versucht, den Gegner zu besiegen. Im MMA light mussten zu diesen Techniken noch Schlag,-und Tritttechniken angewendet sowie abgewehrt werden, was allen Kämpfern sehr viel Kondition, Kraft und Durchhaltevermögen abverlangte. Aber auch in der Disziplin Kata, wobei es auf die korrekte Ausführung und Technik von bestimmten Bewegungsabläufen, forderten die Kampfrichter äußerste Disziplin.

Die Kleinsten durften sich beim spielerischen Kämpfen, dem Rumble, ausprobieren und Wettkampfluft schnuppern.

Das lange und disziplinierte Training vor dem Wettkampf zahlte sich aus und letztendlich wurden unsere Wettkämpfer mit vielen Medaillen und Siegergürteln belohnt.

Das Wettkampfwochenende war ein gelungener Höhepunkt im Sportjahr 2018 und hat gezeigt, dass das Dojo Zanshin trotz relativ kleiner Teilnehmerzahl, durchaus mit großen Sportclubs mithalten kann.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Maris Kronmüller: Rumble, 1. Platz
Elias Kronmüller:
Rumble, 4. Platz
Felix Schober:
Rumble, 1. Platz
Max Schober:
Rumble, 2. Platz

Tom Hofer:    
Grappling 2. Platz, Sport Jiu Jitsu 3. Platz, MMA 3. Platz
Tim Klein:
Sport Jiu Jitsu 3. Platz (u18) und 2. Platz (ü18), Kodokan Kata 3. Platz
Sara Förstner:
Grappling 3. Platz (u18), Grappling (ü18) 3. Platz, Sport Jiu Jitsu 2. Platz, MMA 1. Platz
Kata Einzel 4. Platz, Kata Paar 2. Platz
Tim Rosenkranz
Grappling 1. Platz, Sport Jiu Jitsu 2. Platz, MMA 1. Platz
Max Rupp
Sport Jiu Jitsu1. Platz, MMA 3. Platz
Steffen Kronmüller
Kodokan Kata 3. Platz, Kata Einzel 4. Platz
Jochen Ziehr
MMA 3. Platz

 

 

 

Im Rahmen eines Turniers traten Kampfsportler aus der Region in der Mehrzweckhalle in Gschwend zum Kräftemessen an. Der von der Abteilung Jiu-Jitsu der TSF Gschwend, vom Dojo Zanshin, organisierte Wettkampf diente auch als Vorbereitung für die World Martial Arts Games 2018 in Schwäbisch Gmünd.

Über diesen Link gelangen Sie zum Rundschau-Artikel vom 14.07.2018.

 

Zusätzliche Informationen